Dienstag, 9. Oktober 2018

Das Übel

Gefunden auf www.kleberio.de
Der Langsamkeit

Möge Rosamunde Schostok das Schicksal von Eberhard Menzel erspart bleiben, denn sonst brost sich über ihr etwas zusammen, was Hannovers erfolgreichste Schriftstellerin wohl als Übel der Langsamkeit in einem ihrer nächsten Bestseller zu Papier bringen würde.

Opfer des Übels der Langsamkeit soll am 4. Februar 2019 aber erst einmal Eberhard Menzel vor dem Landgericht in Oldenburg werden. Dieser ehemalige Oberbürgermeister von Wilhelmshaven soll den damaligen Klinikchef Jörg Brost 2011 mit einem goldenen Handschlag verabschiedet haben. Das ist vor sieben Jahren so goldig gewesen, dass sich die Staatsanwaltschaft von Oldenburg jahrelang damit beschäftigte. Jetzt klagte sie Menzel an.

Rosamunde Schostok hat zwar ihren Bürochef nicht mit einem goldenen Handschlag verabschiedet, sie entlohnte ihn nur täglich goldig. Deswegen ermittelt die Staatsanwaltschaft von Hannover gegen sie. Wenn diese Staatsanwaltschaft ebenfalls vom Übel der Langsamkeit befallen werden sollte, würde das Rosamunde Schostok sicherlich nicht gefallen. Zu Recht.

Was Eberhard Menzel passiert ist Hier klicken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen