Dienstag, 10. Mai 2016

Undeutliche Rosamunde

Steht Rosamunde in
des Bildes Mitte?
Bild dir eine saubere Brille

Heute Morgen hat Hannovers bekannteste Schriftstellerin, die sich als Oberbürgermeisterin ein Zubrot verdient, zweimal ihre Brille geputzt - doch das Foto in der "Bild"-Zeitung wurde nicht deutlicher. Also fragte Rosamunde Schostok, wen sie fragen konnte, ob jemand mehr erkennen konnte als sie. Doch sie traf niemanden, der mehr erkannte. 

Auf dem Foto von Henning Scheffen wurde zwar betont, dass sie - eingerahmt von Ute Friesen von "Aktion Kindertraum", Ina Tenz von Radio ffn und Hans Werner Staude von "Kinderherz Hannover" - in des Bildes Mitte stünde, doch dafür fand Rosamunde Schostok keine optisch erkennbaren Beweise. 

Der ihr zugeschriebene Satz zum Kinderfestival am 12. Juni jedoch stammte zweifelsfrei von ihr: "Es gibt viele Gelegenheiten, sich auszutoben oder schlaue Sachen auszuprobieren." Da sah sie auch lächelnd darüber hinweg, dass sie von "Bild" immer noch Stefan Schostok genannt wurde, denn sie war für "schlaue Sachen" bekannt - die "Bild"-Zeitung aber noch nie.

Warum Stefan Rosamunde heißt Hier klicken

Wieder undeutlich    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen