Sonntag, 6. Oktober 2013

Der Kommentar

Aber wer HAZ geschrieben?

Nichts ist vergleichbar mit Rosamunde, denn Programm war gestern. Die SPD-Oberbürgermeisterkandidatin überzeugte mit großer Dichtung. Jede Woche schrieb sie sich die Stiefmütterchen von der Seele, weil sie nicht stiefmütterlich behandelt werden wollte. Nun ist sie die Orchidee der Sozialdemokratie. Das ist auch gut für die niedersächsische Landeshauptstadt. Besonders gut tut Rosamunde allen, die mit dieser Stadt schon immer gemacht haben, was sie wollten.

Wir werden ihren Weg wohlwollend begleiten. Mag Rosamunde auch straucheln, dass sie unter die Strauchdiebe fällt, werden wir nicht dulden. Einigkeit macht stark - und 24,9 Prozent Beteiligung der SPD an den hannoverschen Printmedien kann auch zukünftig nur bedeuten, dass alle, die nicht für Rosamunde sind Leine ziehen müssen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen