Dienstag, 2. Juli 2013

Rosamunde gewinnt

Wenn sie antritt

Bündnis 13/Die Kühnen ist mehr als ein Meinungsforschungsinstitut. Das wurde vor der niedersächsischen Landtagswahl bewiesen. Das Unternehmen sagte nicht nur den denkbar knappen Sieg von Rot/Grün voraus, sondern sah die FDP bei knapp 10 Prozent, während Meinungsforschungsinstitute die Liberalen nicht mehr im Landtag wähnten.

Nun hat Bündnis 13/Die Kühnen die erste Umfrage vor der Oberbürgermeisterwahl in Hannover gestartet. Die erste Frage lautete, wie viele Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen geschickt werden.

24,8 Prozent antworteten richtig: vier, möglicherweise fünf
23,2 Prozent antworteten: drei
30,0 Prozent antworteten: zwei
22,0 Prozent antworteten: weiß ich nicht

Nach einer entsprechenden Aufklärung lautete die zweite Frage: Wer kandidiert für die SPD?

22,6 Prozent antworteten: Rosamunde Schostok
10,1 Prozent antworteten: Stefan Schostok
67,3 Prozent antworteten: weiß ich nicht

Den CDU-Kandidaten Matthias Waldraff kannten 31,2 Prozent der Befragten, den Kandidaten der Grünen Lothar Schlieckau 28,2 Prozent und die Kandidatin der Linken Maren Kaminski 13,1 Prozent.

64,1 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mindestens zwei Fragen richtig beantwortet hatten, rechneten mit einer Stichwahl zwischen SPD-Kandidatin und CDU-Kandidat. 58,2 Prozent von ihnen würden Rosamunde Schostok wählen.

Nach einer weiteren Aufklärung zeigten sich 60,1 Prozent der SPD-Wählerinnen und Wähler enttäuscht darüber, dass die SPD keine Frau antreten lässt.

In den nächsten Tagen plant Bündnis 13/Die Kühnen die nächste Umfrage.

Kommentare:

  1. werden wir mit spannung verfolgen, wie die umfragen vor der landtagswahl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine so großartige dichterin als ob, das wäre wirklich klasse...

      Löschen