Montag, 13. Mai 2013

Das Schönste am Geburtstag

Ist für Rosamunde Schostok die Nacharbeit

Die große Dichterin Rosamunde Schostok rührt auch an diesem Montag zu Tränen. Doch erst einmal spannt die Oberbürgermeisterkandidatin der SPD ihre vielen Leserinnen und Leser auf die Folter: "...das Schönste am Geburtstag sind..." Nun schreib schon, Rosamunde! Was ist denn nun das Schönste? Rosamunde schreibt: "...nein, nicht die Geschenke." Ist das gemein. Will Rosamunde uns etwa nicht verraten, was für sie das Schönste am Geburtstag ist? Will sie endlich doch: "Ich genieße, mit Familie und Freunden zu feiern. Das habe ich am Wochenende getan. Zuerst ein fröhliches Treffen in einer meiner Lieblingskneipen. Die ganz Unentwegten haben bis vier Uhr morgens ausgehalten." Schön, wenn man Gäste hat, die viel aushalten.

Und Rosemunde? Die fällt zwei Absätze später ins Bett, wo sie allerdings nicht untätig bleibt: "Auch die Nacharbeit beschäftigt mich." Nennen wir, die wir weder große Dichterinnen noch große Dichter sind, Kater. Der uns ganz schön beschäftigen kann. Manchmal treibt der uns die ganze Nacht immer wieder auf die Toilette. Kennen wir bis zum Erbrechen.

Aber nicht Rosamunde Schostok, die Robert F. Kennedy zitiert: "Fortschritt ist ein schönes Wort." Wie Nacharbeit zu nächtlicher Stunde nach einer Geburtstagsfeier?  Keine Antwort. Statt dessen: "Seine Triebkraft aber heißt Wandel", verharrt die SPD-Oberbürgermeisterkandidatin bei Robert F. Kennedy, die trotzdem nicht so bleiben will, wie sie ist. In ihrer Lieblingskneipe ist sie schließlich auch nicht geblieben, denn: "Ich nutze die Zeit, um Hannover ´neu kennen zu lernen´."

Das ist für Rosamunde Schostok sicherlich nicht nur viel Nacht-, sondern auch so manche Nacharbeit. Schon zählt uns die SPD-Oberbürgermeisterkandidatin vor: "Heute, am Montag, sind es noch 132 Tage bis zur OB-Wahl..." Da mag man an Robert F. Kennedy gar nicht mehr denken. Der ist in der Nacht vom 4. auf den 5. April 1968 als US-Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei erschossen worden. Rosamunde, pass auf dich auf! Als Dichterin würden wir dich vermissen...


Kommentare:

  1. als Dichterin würde mir rosamunde auch fehlen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf jeden fall sind sie der humorvollste kandidat, herr tjaden :-)

      Löschen